Über mich

Präventivmediziner und Politiker

Seit Sommer 2013 bin ich emeritierter Professor der Universität Zürich. Die Interessen, die mich in den 25 Jahren als Direktor des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich geleitet haben, bringe ich in diversen Gremien, in Stiftungen und in der FDP, deren Mitglied ich seit 1972 bin, weiterhin ein.

Ich war bis Ende 2015 Präsident des Kuratoriums des Schweizerischen Tropen- und Public Health Institutes und engagiere mich weiter als Präsident des Swiss Institute of Bioinformatics. Im 2012 gegründeten Verein Cultura setze ich mich dafür ein, den Kulturunternehmen und -institutionen der Schweiz auf nationaler Ebene Gehör zu verschaffen. Die Dachstiftungen Accentus, Empiris und Symphasis ermöglichten seit ihrer Gründung die Unterstützung von nahezu 1000 gemeinnützigen Projekten und ich freue ich mich, als Stiftungsratspräsident dazu beitragen, dass Geld für wohltätige Zwecke gespendet wird.

Ich wurde 1948 als Kind zweier Lehrer in Basel geboren. Mein Vater, Dr. phil. I Hans Gutzwiller war von 1946 bis 1973 Rektor des Humanistischen Gymnasiums Basel (heute Gymnasium am Münsterplatz) und meine Mutter, Annemarie Gutzwiller-Kätterer, unterrichtete am Mädchen-Gymnasium (heute Gymnasium am Kohlenberg). Mein Vater setzte sich von 1960 bis 1968 im Verfassungsrat beider Basel ein.

Ich habe an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel Medizin studiert und trat als Student in die FDP Basel Stadt ein. Nach dem Studium und dem Dr.med. in Basel vertiefte ich mein Wissen in einem vierjährigen Aufenthalt in den USA. Ich war an der Harvard University in Boston eingeschrieben, um den Master of Public Health (MPH) zu erlangen und anschliessend an der Johns Hopkins University in Baltimore, um zu doktorieren. Zurück in der Schweiz habe ich 1981 an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel im Bereich Sozial- und Präventivmedizin habilitiert. Seit 1983 bin ich mit Sylvie Gutzwiller-Uebersax verheiratet. Von 1983 bis 1988 war ich Direktor des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Lausanne, an der ich auch als Professor tätig war. Von 1988 bis 2013 war ich Professor am und Direktor des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich. Von 1990 bis 2002 hatte ich einen Lehrauftrag für Humanernährung an der ETH Zürich inne und von 1991 bis 2000 war ich in der Abteilung Biologie und Medizin des Schweizerischen Nationalfonds als Forschungsrat tätig. Ich war Oberst im Armeestab und war von 1985 bis 1996 Chef des Biologischen Dienstes der Armee.

1985 wurde ich in den Gemeinderat in Belmont-sur-Lausanne gewählt, 1988 liess mich mein Umzug nach Zürich von diesem Amt zurücktreten. Seither bin ich Mitglied der FDP Zürich 2. Von 1985 bis 2011 habe ich mich als Präsident im Ausschuss «Gesundheitspolitik» der FDP Schweiz engagiert und war von 1996 bis 2000 Vorsitzender der Arbeitsgruppe Drogenpolitik der Bundesparteien. 1999 wurde ich für die FDP des Kantons Zürich in den Nationalrat gewählt. Im Dezember 2007 wurde ich im 1. Wahlgang mit 182’533 Stimmen als Ständerat gewählt und 2011 im 2. Wahlgang mit 239’005 Stimmen, der höchsten Stimmenzahl, die ein Zürcher Ständerat je erzielt hat. Ich war Mitglied der Kommission für Soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK-SR) und präsidierte die aussenpolitischen Kommission APK-SR (2014/2015) sowie die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK-SR (2012/2013). Zudem war ich Delegierter der Interparlamentarischen Union (IPU-V).

Insgesamt war ich zwölf Jahre im nationalen Parteivorstand der FDP Schweiz. Zudem hatte ich zehn Jahre die Rolle als Vize-Fraktionschef der Bundeshaus- Fraktion der FDP. Die Liberalen ( 2003/2004; zudem 2007-2015 als ständerätlicher Gruppenchef). Von Ende 2004 bis anfangs 2008 war ich Fraktions-Präsident als Nachfolger von Fulvio Pelli und gefolgt von Gabi Huber

Lebenslauf (pdf)

Fotoimpressionen

Engagements

  • seit 2017 Präsident Solothurner Filmtage
  • seit 2016 Präsident der beratenden Kommisssion für internationale Zusammenarbeit IZA (EDA, WBF)
  • seit 2015 Präsident der Sanitas Krankenversicherung Stiftung
  • seit 2015 Siftungsrat der René und Susanne Braginsky Stiftung
  • seit 2013 Präsident der Stiftung Swiss Institute of Bioinformatics, SIB
  • seit 2013 Präsident der Dachstiftungen Accentus, Empiris und Symphasis
  • seit 2012 Präsident des Vereins Cultura
  • seit 1999 Stiftungsrat der Fritz-Gerber-Stiftung für begabte junge Menschen
  • seit 1994 Vorstand der Krebsliga des Kantons Zürich

Ehrungen

  • 2016 Wahl zum Ehrenmitglied der Schweizerischen Akademie der Wissenschaften SAMW
  • 2014 Preisträger Schweizerischer Krebspreis der Krebsliga Schweiz

Verwaltungsrats-Mandate

  • AXA Winterthur, Verwaltungsrat
  • Rahn AG, Verwaltungsrat und Vizepräsident